SuchenSuchenMein Konto Mein Konto WarenkorbWarenkorb 0
Ich möchte kochen Shop Kontaktieren Sie uns

Zubereitung

1

Zwiebel und Kartoffel in kleine Würfel schneiden.

2

Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Kartoffel bei mittlerer Hitze goldgelb anbraten.

3

Die Erbsen abwaschen, mit in den Topf geben und die Brühe dazugießen. Bei niedriger Hitze 15 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich wird.

4

Inzwischen bereiten wir das Basilikum-Pesto zu. Das Basilikum zusammen mit Olivenöl, Pinienkernen und Zitronensaft im Mixer zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Das Gemüse mit dem Mixstab zu einer feinen Creme zerkleinern. Salz, Pfeffer und 2 Esslöffel Basilikum-Pesto dazugeben. Die Suppe mit dem restlichen Pesto garnieren.

TIP
Ihr könnt die Erbsencreme auch mit einem Esslöffel frischen Erbsen, einigen Pinienkernen und ein paar frischen Basilikumblättern garnieren.
Rezeptautor
Das Team von Gesund essen
Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an
  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen

Teilen Sie Ihre Eindrücke und Tipps mit anderen

PéťaT.
11. April 2022

Toll! Ich nahm die Brühe und tat Sojasahne in die Suppe. Mňamka :)

Automatische Übersetzung aus dem Tschechischen

Jana Matějková
30. Dezember 2021

Toll! Ich habe mehr Wasser gegeben, ich bevorzuge dünneres - beim Servieren dann nicht so viel Pesto, das es interessant macht (milde Säure der Zitrone). Am Ende des Kochens habe ich noch ein paar Dosenerbsen hinzugefügt, damit dort etwas "schwebte". :-) Danke für das Rezept!

Automatische Übersetzung aus dem Tschechischen

Klára Kovaříková Otavová
29. Juli 2021

Einfach und gleichzeitig hervorragend im Geschmack. Danke für das tolle Rezept 👍🏻🙏🏻

Automatische Übersetzung aus dem Tschechischen

Weitere Informationen zum Rezeptbuch www.jimezdrave.cz
Wir erstellen gesunde und einfache Rezepte für die ganze Familie

Zum Rezept-Abo anmelden

Alle neuen Rezepte im Blick! Wir schicken sie Ihnen zweimal wöchentlich per E-Mail zu. Und wenn es Ihnen nicht schmecken sollte, melden Sie sich einfach wieder ab.

Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an

  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen