SuchenSuchenoznámeníMitteilungenMein KontoMein KontoWarenkorbWarenkorb 0
Ich möchte kochen Shop Über uns Kontaktieren Sie uns

Zubereitung

1

Schalotte und Knoblauch fein hacken. Die Karotten putzen und in Scheiben schneiden.

2

In einem Topf 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen.

3

Schalotte und Knoblauch hineingeben und ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

4

Die kleingeschnittenen Karotten hinzugeben und nach wie vor bei mittlerer Hitze für weitere 5–10 Minuten anbraten.

5

Die Gemüsebrühe hinzugießen und bei geringer Hitze kochen lassen, bis die Karotten weich werden (etwa 20–30 Minuten).

6

Zum Schluss salzen, pfeffern und den Rosmarin zugeben.

7

Die fertige Suppe abkühlen lassen, mit dem Mixstab zerkleinern und eventuell mit Kokosblütenzucker süßen.

TIPP
Die Karottensuppe mit frischen Kräutern und Vollkornbrot servieren.
Rezeptautor
Das Team von Gesund essen
Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an
  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen

Teilen Sie Ihre Eindrücke und Tipps mit anderen

szkzs
04. Januar 2023

Es stellte sich als göttlich heraus, sehr einfach zu machen. Ich habe nie Vorrat zu Hause...deshalb habe ich 1 kleinen Rippenknochen hineingeworfen und nach ~ einer halben Stunde herausgenommen (und ich koche ihn weiter in extra Wasser mit natürlichem Gemüsegewürz, wir essen die Mieze und legen es weg, beim nächsten Mal habe ich vielleicht Vorrat :D). Wir haben es mit Brotwürfeln gegessen und meinem 2-jährigen Sohn hat es sehr gut geschmeckt. Jetzt haben wir es um zehn Uhr gegessen, aber ich finde es ist auch perfekt für ein warmes Frühstück :) Danke für das Rezept.

Automatische Übersetzung aus dem Ungarischen

Dessi Sitta
22. Oktober 2022

Danielle Takáčová
21. September 2022

Weitere Informationen zum Rezeptbuch www.jimezdrave.cz
Wir erstellen gesunde und einfache Rezepte für die ganze Familie

Zum Rezept-Abo anmelden

Alle neuen Rezepte im Blick! Wir schicken sie Ihnen zweimal wöchentlich per E-Mail zu. Und wenn es Ihnen nicht schmecken sollte, melden Sie sich einfach wieder ab.

Legen Sie sich Ihr Rezeptbuch an

  • Speichern Sie Ihre Lieblingsrezepte
  • Machen Sie sich Anmerkungen zu den Rezepten
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Bewertungen